Saltar navegación principal
Normas DIN – AENOR
DIN 51002-1:2001-04

DIN 51002-1:2001-04

Inductively coupled plasma mass spectrometry (ICP-MS) - Part 1: Principes and definitions

Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) - Teil 1: Allgemeine Grundlagen und Begriffe

Fecha Anulación:
2014-11 /Withdrawn
Relación con otras normas DIN:

Reemplazada por: DIN 51002-1:2004-11

Resumen:
In dem Dokument werden Begriffe für Analysenverfahren festgelegt, bei denen der Nachweis von Elementen und deren Gehaltsbestimmung durch Messen der Ionenströme ihrer in einem induktiv gekoppeltem Plasma (ICP) ionisierten Isotope mit einem Massenspektrometer erfolgt. Ziel ist es, das Aufstellen von speziellen Festlegungen für die verschiedenen Gebiete der ICP-massenspektrometrischen Elementanalyse zu vereinheitlichen und auch soweit wie möglich Übereinstimmung mit den Begriffen der ICP-OES sowie der AAs, AFS und RFA zu erreichen. Begriffe zur ICP, die nicht spezifisch für die ICP-MS sind, sind in DIN 51008-2 festgelegt. Allgemeine Begriffe zur optischen Atomspektralanalyse sind in DIN 51009 festgelegt.
Keywords:
Analysis, Definitions, Investigation methods, Mass spectrometry, Specification (approval), Spectrometry
72,24
Idioma Formato

Formato digital

Nota: Precios sin IVA ni gastos de envío

Añadir a la cesta