Saltar navegación principal
Normas DIN – AENOR
DIN EN ISO 12217-2:2000-01

DIN EN ISO 12217-2:2000-01

Small craft - Stability and buoyancy assessment and categorization - Part 2: Sailing boats of hull length greater than or equal to 6 m (ISO/DIS 12217-2:1999); German version prEN 12217-2:1999

Petits navires - Evaluation et catégorisation de la stabilité et de la flottabilité - Partie 2: Bateaux à voiles d'une longueur de coque supérieure ou égale à 6 m (ISO/DIS 12217-2:1999); Version allemande prEN 12217-2:1999

Kleine Wasserfahrzeuge - Festlegung und Kategorisierung von Stabilität und Auftrieb - Teil 2: Segelboote ab 6 m Rumpflänge (ISO/DIS 12217-2:1999); Deutsche Fassung prEN 12217-2:1999

Fecha Anulación:
2012-10 /Withdrawn
Equivalencias internacionales:

ISO 12217-2 (2002-04)

ISO/DIS 12217-2 (1999-10)

prEN ISO 12217-2 (1999-10)

Relación con otras normas DIN:

Reemplazada por: DIN EN ISO 12217-2:2002-10

Resumen:
Das Dokument specifies methods for evaluation the stability and buoyancy of intakt (i.e. undamaged) boats. The flotation characteritics of such craft vulnerable to swamping are also encompassed. The evaluation of stability and buoyancy properties will enable the boat to be assigned to a design category (A, B, C or D) appropriate to its design and maximum load. It is applicable to boats propelled by sail (even if fitted with an auxiliary engine) of over 6 m and up to including 24 m length of hull. However, it my also be applied to boats up under 6 m ifs they do not attain the desired design category using Part 3.
Das Dokument definiert Verfahren, um Stabilität und Auftrieb des intakten (d.h. unverletzten) Bootes zu bewerten. Ebenfalls sind darin die Auftriebseigenschaften solcher Boote mit erfaßt, die empfindlich gegen Vollschlagen sind. Die Bewertung der Stabilitäts- und Auftriebs-Eigenschaften erlaubt es, dem Boot eine Entwurfskategorie zuzuordnen, die seinen Rumpfparametern bei voller Beladung entspricht. Es ist anwendbar auf Boote, die bevorzugt durch Segel angetrieben werden auch wenn das Boot über eine Hilfmaschine verfügt) und gilt für einen Bereich von 6 m bis 24 m Rumpflänge. Es kann auch auf Boote unter 6 m Länge angewendet werden, falls diese nicht die gewünschte Entwurfskategorie nach Teils 3 der Norm erreichen.
Keywords:
Aquatic sports equipment, Assessment, Boats, Buoyancy, Categories, Classification, Definitions, Design, Equipment safety, Hulls, Inspection, Instructions for use, Length, Marking, Minimum requirements, Navigation, Operating instructions, Overall length, Pleasure boats, Properties, Safety, Safety engineering, Safety requirements, Sailing boats, Sails, Specification (approval), Stability, Stabilization, Testing, Vessels
88,32
Idioma Formato

Formato digital

Nota: Precios sin IVA ni gastos de envío

Añadir a la cesta