Saltar navegación principal
Normas DIN – AENOR
DIN IEC 62150-3:2010-05

DIN IEC 62150-3:2010-05

Fibre optic active components and devices - Basic test and measurement procedures - Part 3: Optical power variation induced by mechanical disturbance in optical connectors and transceiver interfaces (IEC 86C/938/CD:2009) / Note: Date of issue 2010-05-10

/ Attention: Date de parution 2010-05-10

Aktive Lichtwellenleiter - Bauteile und -Bauelemente - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 3: Änderung der optischen Leistung durch mechanische Beeinträchtigungen in LWL-Steckverbindern und Schnittstellen von Sende- und Empfangsmodulen (IEC 86C/938/CD:2009) / Achtung: Erscheinungsdatum 2010-05-10

Fecha Anulación:
2013-05 /Withdrawn
Equivalencias internacionales:

IEC 86C/938/CD (2009-12)

Relación con otras normas DIN:

Reemplazada por: DIN EN 62150-3:2013-05

Resumen:
It has been found that some optical transceivers and receptacles are susceptible to fibre optic cable induced stress when side forces are applied to the mated cable-connector assembly, resulting in variations in the transmitted optical power. The purpose of this part of IEC 62150 is to define physical stress tests to ensure that such optical connections (cable and receptacle) can continue to function within specifications during all stress conditions. It specifies the test requirements and procedures for qualifying optical devices for sensitivity to coupled power variations induced by mechanical disturbance at the optical ports of the device. It applies to active devices with optical receptacle interface.
Optische Sende- und Empfangsmodule und Anschlussbuchsen haben sich als anfällig für mechanische Spannungen an Lichtwellenleiterkabeln herausgestellt, die durch Querdruck auf die Verbindungen von Steckverbinder und Kabel hervorgerufenen werden, und die zu Abweichungen bei der übertragenen optischen Leistung führen. Die Festlegungen der physischen Belastungsprüfungen sind Gegenstand dieses Teils von IEC 62150, damit die Funktionsfähigkeit derartiger optischer Verbindungen (Kabel und Anschlussbuchse) bei allen Belastungssituationen innerhalb der Spezifikationen gewährleistet bleibt. Festgelegt werden die Prüfanforderungen und verfahren für die Qualifizierung der Empfindlichkeit der optischen Bauteile gegenüber den Schwankungen der gekoppelten Leistung, welche durch die an den optischen Anschlüssen des Bauteils auftretenden mechanischen Beeinträchtigungen hervorgerufenen werden. Dies gilt für aktive Bauteile mit optischen Anschlussbuchsen als Schnittstelle.
Keywords:
Components, Coupling attenuation, Definitions, Disability, Disturbances, Electrical engineering, Electronic equipment and components, Measurement, Measuring techniques, Optical waveguides, Optoelectronics, Performance in service, Properties, Stress, Testing, Transceivers
104,58
Idioma Formato

Formato digital

Nota: Precios sin IVA ni gastos de envío

Añadir a la cesta